Suche

Ihrer Suchanfrage nach "der baum strahlt hell" lieferte folgende Ergebnisse:

Der Baum strahlt hell mit seinen Lichtern,
Freude schaut aus den Gesichtern.
Ich nehme deine warme Hand,
entführ dich in mein Weihnachtsland.

Autor: unbekanntKategorie: schöne Weihnachtssprüche

Prangst du, schöner Weihnachtsbaum,
Meiner Kindheit goldner Traum?
Strahlst du, süsses Himmelslicht,
Das die Heidenwelt durchbricht?
Bist du, Sehnsucht aller Frommen,
Heut zur Welt herabgekommen?

Ja, es kam ein Kindlein klein,
Dass wir sollten selig sein:
Denn aus diesem Kindlein klein
Glänzte heller Gottesschein,
Engel klangen Jubellieder
Auf die dunkle Erde nieder.

Herrlich ging der Morgenstern
Alles Lichtes auf vom Herrn.
Über alle Welten weit
Jauchzt und klingt und singt es heut
Hell aus Millionen Seelen,
Was die Engel sich erzählen.

Schau' mein Herz, schau fromm und still
Was der Baum dir sagen will:
Dass der süsse Jesus Christ
Heut zu uns gekommen ist,
Dass, dem alle Engel dienen,
Als dein Bruder ist erschienen.

Bete, schaue fromm und still,
Was der Baum dir sagen will:
Hell wie dieses Tages Schein,
Hoch und hell und klar und rein
Soll der Christen fröhlich Leben
Von der Erd' zum Himmel schweben.

Autor: Ernst Moritz ArndtKategorie: Weihnachtsgedichte

Der Baum verbrannt, Geschenk vergessen,
die Gans ist auch schon aufgefressen
und auf dem Tisch nur blöde Gaben,
na dann 'nen schönen Heiligabend!

Autor: unbekanntKategorie: lustige Weihnachtssprüche

Besinnliche Stunden unterm leuchtenen Baum,
für viele Leute ist das der Traum.
Bei vielen reicht's nur noch für'n Bier,
denn sie leben leider von Hartz 4.

Autor: unbekanntKategorie: lustige Weihnachtssprüche

Weihnachten, das Fest der Liebe,
ich wünsche mir, dass es so bliebe.
Goldene Kerzen erhellen unser Zimmer,
du bist da, es ist wie immer.
Der Baum und der Kekse Duft,
Festlichkeit liegt in der Luft.
Das schönste Geschenk ist deine Zeit,
die ich genieße mit dir zu zweit.

Autor: Maria SommerKategorie: besinnliche Weihnachtssprüche

Winter-Weihnachtszeit

Lange Nächte, graue Tage,
Winter-Weihnachtszeit.
Kerzen bringen Licht ins Dunkel
und in den Alltag Freud'.

Leise schweben Herzenswünsche
durch manchen Weihnachtst-Traum;
im Zimmer strahlt, wie alle Jahre
ein grüner Weihnachtsbaum.

War's wieder mal ein gutes Jahr?
Es dauert nicht mehr lang.
Und alles geht, wie's immer war,
dann wieder seinen Gang!

Autor: Dieter Lauer 2015Kategorie: besinnliche Weihnachtssprüche

Der Wind weht durch die Tannenwälder,
langsam bricht die Nacht herein;
und im Haus in wohler Wärme
sitzen wir bei Kerzenschein.

Friedlich liegt die Welt im Traume,
strahlt von heller Festlichkeit.
In Gesellschaft unserer Liebsten
genießen wir die Weihnachtszeit.

Schnee legt sich auf den Dächern nieder.
Lautlos in Vergänglichkeit
hüllt die Stadt in weiße Stille,
die Stadt trägt nun ihr schönstes Kleid.

Hoch am Himmel Engelsstimmen
verkünden uns von Heiligkeit.
Sterne strahlen auf uns nieder,
Advent, Advent, es ist soweit!

Autor: unbekanntKategorie: Adventssprüche

Hell erstrahlen alle Kerzen - mein Weihnachtswunsch - er kommt von Herzen!

Autor: unbekanntKategorie: kurze Weihnachtssprüche

Hell erleuchten alle Kerzen, mein Weihnachtsgruß, er kommt von Herzen!

Autor: unbekanntKategorie: kurze Weihnachtssprüche

Freude und Besinnlichkeit, das wünschen wir zur Weihnachtszeit! Strahlend hell und wunderbar, so sei für euch das nächste Jahr!

Autor: unbekanntKategorie: Weihnachtsgrüße

Am Himmel leuchten die Sterne so hell und so klar,
ich wünsch' dir ein frohes Fest und ein gutes, neues Jahr!

Autor: unbekanntKategorie: Weihnachtswünsche

Hell erleuchten jetzt die Kerzen,
mein Weihnachtswunsch, er kommt von Herzen:
Im Überfluss Zufriedenheit
und eine schöne Weihnachtszeit.

Autor: unbekanntKategorie: Weihnachtswünsche

Kommt wir woll'n ein Licht anzünden, dass es hell wird in der Nacht und der ganzen Welt verkünden, was der Himmel uns gebracht.

Autor: unbekanntKategorie: kurze Weihnachtssprüche

Hell funkelt der Schein der Kerzen, erleuchtet der Menschen Herzen. Das Christkind zieht durch die Nacht, Weihnachten ist heut' erwacht.

Autor: unbekanntKategorie: schöne Weihnachtssprüche

Hab ein Kerzlein angezündet hell und fein. Es sagt: Lass alle sorgen sein. Und schau, das schöne Licht, es leuchtet heute nur für dich.

Autor: Magdalena Kategorie: besinnliche Weihnachtssprüche

Strahlend hell und wunderbar,
so sei für Euch das nächste Jahr!
Freude und Besinnlichkeit,
das wünschen wir zur Weihnachtszeit!

Ein friedvolles Fest Euch allen!

Autor: HermannKategorie: Weihnachtsgrüße

Vom Himmel ein kleiner Stern herunter lacht, vom Walde steigen die schönsten Düfte und hauchen besinnlich durch die Lüfte. Warm und hell wird diese Nacht. Drum sag ich: Frohe Weihnacht und habt Acht!

Autor: unbekanntKategorie: frohe Weihnachten Sprüche

Mach es wie der Weihnachtsbär -
der nimmt das Leben nicht so schwer.
Lässt keine Sorgen durch sein Fell,
er liebt die Welt ganz warm und hell.
Und sollte sie mal dunkel sein,
genießt er sie bei Kerzenschein!

Autor: unbekanntKategorie: schöne Weihnachtssprüche

Sterne funkeln hell hernieder
in der ach so heiligen Nacht,
Darum schreib ich diesen Text Dir hier
nicht gedacht als Klopapier.
Er soll Dir sagen, wie lieb ich Dich hab,
und dich grüßen - na dann, bis zum nächsten Tag!

Autor: unbekanntKategorie: Weihnachtsgrüße

Strahlend, wie ein schöner Traum,
steht vor uns der Weihnachtsbaum.
Seht nur, wie sich goldenes Licht
auf der zarten Kugeln bricht.
“Frohe Weihnacht” klingt es leise
und ein Stern geht auf die Reise.
Leuchtet hell vom Himmelszelt
hinunter auf die ganze Welt.

Autor: unbekantKategorie: Weihnachtsgedichte

Am Himmel leuchten hell die Sterne,
Glocken läuten in der Ferne.
Die Herzen werden weich und weit,
denn es ist wieder Weihnachtszeit!
In der Küche brutzeln Braten,
die Kleinen können's kaum erwarten,
die Geschenke auszupacken.
Die Bratäpfel im Ofen knacken.
Voller Duft und Heimlichkeit,
wünsch' ich euch diese Weihnachtszeit!

Autor: unbekanntKategorie: Weihnachtswünsche

Nun leuchten helle Weihnachtskerzen
und zaubern Glück und Freund in alle Herzen.
Die Art des Gebens ist wichtiger als die Gabe selbst.
Hell erstrahlen alle Kerzen - mein Weihnachtswunsch -
er kommt von Herzen!
Zeit für Freude und Entspannung,
heute bleibt's nur draußen kühl.
Kerzenschein und Apfelmus,
es liegt Weihnachten in der Luft.

Ich wünsche Frohe Weihnacht
MERRY CHRISMAS

Autor: Julia Stiftner Kategorie: Weihnachtssprüche für Karten und Weihnachtskarten

Hell erleuchtet sind die Fenster,
Haus und Hof sind zugeschneit,
und ein jeder fühlt im Herzen
Ruhe und Besinnlichkeit.

Verlassen sind die Straßen heute,
dunkel ragen Tannen auf;
friedlich und von hellem Glanze
liegt pulverweißer Schnee darauf.

Aus den Häusern, aus den Stuben,
hört man friedlichen Gesang.
Am Himmel strahlen, leuchten Sterne
zu weihnachtlichem, süßen Klang.

Es ist Advent, die Welt in Stille,
es bleibt kein Platz für Traurigkeit;
und ein jeder fühlt im Herzen
Freude und Behaglichkeit.

Autor: unbekanntKategorie: Adventssprüche

O heiliger Abend,
mit Sternen besät,
wie lieblich und labend
dein Hauch mich umweht!
Vom Kindergetümmel,
vom Lichtergewimmel
aufschau ich zum Himmel
in leisem Gebet.

Da funkelt von Sternen
ein himmlischer Baum,
da jauchzt es im fernen,
ätherischen Raum;
da lassen die Sphären
in seligen Chören
glückwünschend sich hören;
mir klingt’s wie im Traum.

Es führet mit Feuer
Orion den Chor,
die himmlische Leier
töt golden hervor;
dann folgen mit Schalle
die Sternelein alle;
dem lieblichsten Halle
lauscht selig mein Ohr:

„O Erde, du kleine,
du dämmernder Stern,
doch gleichet dir keine
der Welten von fern!
So schmählich verloren,
so selig erkoren,
auf dir ist geboren
die Klarheit des Herrn!”

„Wir wandeln da oben
im ewigen Licht,
den Schöpfer zu loben
ist selige Pflicht;
wir wallen und wohnen
seit vielen Äonen
und himmlischen Thronen
und sündigen nicht.”

„Wir funkeln im alten
urewigen Glanz,
du hast nicht behalten
den himmlischen Kranz;
doch neu dich zu heben
vom Tode zu Leben,
hat dir sich ergeben
der Ewige ganz!”

„Wir kennen nicht Tränen,
nicht Tod und nicht Grab,
doch ziehet ein Sehnen
zu dir uns hinab,
wo liebend gelitten,
wo segnend geschritten
durch niedrige Hütten
dein göttlicher Knab’.”

„Du unter den Welten
wie Bethlehem klein,
in himmlischen Zelten
gedenket man dein.”
So klangen die Lieder
der Sterne hernieder,
da freut ich mich wieder,
von Erde zu sein.

Autor: Karl GerokKategorie: Weihnachtsgedichte

Advent - das ist die Zeit,
in der wir viel an andere denken,
denn wir möchten ihnen was Besonderes schenken.
So wollen wir unsere Liebe zeigen
und dann beginnt der bunte Reigen:
Kekse backen, Adventskranz schmücken,
Den Tannenbaum besorgen und bestücken.
Die Lichterkette prüfen, leuchtet sie noch hell?
Falls nicht, wer holt eine Neue – noch ganz schnell?
Haben wir an alles auch gedacht,
denn es wird Weihnacht über Nacht.
Basteln mit den Kinderlein,
auch das darf nicht vergessen sein.
Nach vier atemlosen Wochen:
am Heiligen Abend etwas Besonderes kochen.
Nun ist es soweit, wir kommen zur Ruhe
und vielleicht auch zur Besinnung:
Genießen wir die Weihnachtsstimmung,
die Tage, die vor uns liegen:
gemeinsame Zeit – egal, welche Geschenke wir kriegen.
Und im nächsten Jahr, da schenken wir uns nichts –
das ist versprochen !!!
Ach Kinder, keine Sorge, denn dieses Versprechen,
es wird gebrochen.
Frohe Weihnachten !!!

Autor: Christine Bönninger-MüllerKategorie: Weihnachtsgedichte

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.